Dampfsperren

Dampfsperren sind mit einem sd-Wert von über 1500 m praktisch völlig dampfdiffusionsdichte Schichten. Der Begriff Dampfsperre wird teilweise synonym zur Dampfbremse genutzt. Technisch korrekt sind nur Metalle und Glas Dampfsperren. Als Baustoffe gibt es Alufolie oder mit Alufolie kaschiert Glasfaserdämmung, welche aber aufgrund der Dünnheit leicht beschädigt werden können.
 
Sowohl Dampfbremsen als auch Dampfsperren werden in der Regel raumseitig, das heißt auf der beheizten Seite der Wärmedämmschicht angebracht und müssen luftdicht ausgeführt sein. Um eine Undichtigkeit zu vermeiden sollte die Folie bei Anbringung geklebt und nicht getackert werden. (Wikipedia)
 
Zeige 1 bis 2 (von insgesamt 2 Artikeln)